Newsticker

[22.08.2006]
Baustellenlyrik (III)
F├ťR BERT BRECHT

Ein Bauarbeiter, der sein Brot in der Nachbarswohnung
hart verdient, klingelt minutenlang Sturm
Als ihm aufgetan wird, sagt er fast flehentlich wohl: "Wollte nur
Strom pr├╝fen!" und schaut auf seinen Akkuschrauber
Wann werden diese Leute endlich angeh├Ârt werden, mit ihren Sorgen und
Ängsten und Problemen?
Die Zeit daf├╝r ist reif wie eine Mango am Baume der J├╝ngsten
Versuchung (?)

[22.08.2006]
SPD winselt Unternehmer an
ÔÇ×Mehr Ausbildungspl├Ątze... quengelquengel... Verantwortung gerecht werden... wimmerwimmer... Mangel an Fachkr├Ąften... zitterzitter...ÔÇť, so teilte das SPD-Pr├Ąsidium heute in Schwerin mit.

[21.08.2006]
Intellektuelle entschuldigen sich bei Grass
Joachim C. Fest, der G├╝nter Grass wegen dessen Mitgliedschaft in der Waffen-SS scharf angegriffen hatte, hat sich jetzt bei Grass entschuldigt. "Ich habe einen Denkfehler begangen", so Fest in einer Presseerkl├Ąrung. "Wenn, wovon ich ├╝berzeugt bin, 99 Prozent der Deutschen von Hitler verf├╝hrt, belogen und vereimert worden sind, dann ist ein nicht mal 17j├Ąhriger doch erst recht an nichts schuld." Niklas Maak von der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, der sich dar├╝ber emp├Ârt hatte, da├č ein Mitglied der Waffen-SS einen Kanzler Kiesinger wegen dessen NSDAP-Mitgliedschaft angegangen war, gestand zerknirscht ein: "Na ja, ist vielleicht doch was anderes, mit 17 doof zu sein als mit drei├čig eine Sau. Ich war als Junge ja auch eher schlecht in Ideologiekritik, hab ja sogar Tempo gelesen!" Verunsichert ist auch TITANIC-NS-Experte Stefan G├Ąrtner: "Wenn die alle so weitermachen, wird mir Grass am Ende noch sympathisch."

[20.08.2006]
Terror
immer schlimmer!

[18.08.2006]
Charity-Queen wehrt sich gegen Pressevorw├╝rfe
Die sog. Charity-Lady Ute Ohoven, die wegen unklaren Verbleibs von Spenden ins Gerede und in die Schlagzeilen gekommen war, wehrt sich jetzt gegen die Internet-Illustrierte Spiegel online. Diese hatte einen Bericht zu den versuchten Londoner Flugzeugsprengungen mit der Schlagzeile "Mysteri├Âse Spur zur Spendenb├╝chse" aufgemacht. "Meine Charity-Schei├če, die das den Armen abgepre├čte Geld unter viel Tratra zur├╝ckspendet, ist zwar der reine Terror", so die unsympathische Bourgeois-Vettel heute, "aber ein richtiger Terroranschlag bringt doch nur schlechte Presse. So was findet doch nicht mal die behinderte Bunte gut! So, und jetzt entschuldigen Sie mich bitte, junger Mann, mein Champagnerbad wird warm!"

 
    1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15